Human Design Zentren

Die Human Design Zentren – Die wichtigsten Infos fĂŒr dich 👉

In diesem Artikel erfĂ€hrst du alles, was wichtig ist ĂŒber die 9 Human Design Zentren. Du wirst lernen, was die Besonderheiten der einzelnen Zentren sind und wie dich dieses Wissen im Alltag unterstĂŒtzen kann. Ich zeige dir die Unterschiede zwischen den weißen und bunten Zentren und was das konkret fĂŒr dich bedeutet. DarĂŒber hinaus gebe ich dir auch noch viele Tipps fĂŒr deinen Alltag mit. 

Bist du bereit? Dann lass und direkt losstarten – ich freue mich schon darauf meine Erfahrungen mit dir zu teilen 🙂

Welche Zentren im Human Design gibt es?

Wir unterscheiden 9 verschiedene Zentren im Human Design. Auf die einzelnen Zentren gehe ich gleich im nĂ€chsten Teil ein. Du erkennst, welcher Energietyp du bist, daran welche der Human Design Zentren (im englischen: human design center) bei dir definiert sind. Kennst du schon meinen Artikel ĂŒber die 5 Human Design Typen?

Jedes dieser  Zentren im Human Design hat seine ganz eigene und individuelle Energie und auch Funktion. Jedes Zentrum ist entweder definiert oder undefiniert bzw. offen. Den Unterschied kannst du ganz einfach in deinem Human Design Chart lesen und erkennen. 

Ein definiertes Zentrum ist immer bunt. Ein undefiniertes bzw. offenes Zentrum ist weiß. Lass uns jetzt zusammen ansehen, was genau Human Design offene Zentren und Human Design definierte Zentren sind und was der Unterschied ist. 

Was bedeuten im Human Design: definierte Zentren?

Wenn ein Zentrum in deinem Chart definiert (bunt) ist bedeutet das, dass dir genau diese Eigenschaften und Energien immer durchgehend zur VerfĂŒgung stehen. Sie sind ein fester Bestandteil von dir. Du kannst immer auf diese Funktionen und Potentiale zurĂŒckgreifen. Es ist eine bestĂ€ndige Energie, die immer da ist. In diesen Bereichen hast du eine besonders starke Wirkung auf deine Umwelt und deine Mitmenschen. 

Was bedeuten im Human Design: offene Zentren?

Wenn dein Zentrum offen / undefiniert (weiß) in deinem Chart ist,  bedeutet das, dass du hier eine sehr gute Wahrnehmung und feine Antennen hast. Du kannst hier viel empfangen von deiner Umwelt und den Menschen, die dieses Zentrum definiert haben. Du bist hier sehr offen fĂŒr Anregungen und auch EinflĂŒsse, die von außen kommen. Du hast hier die Möglichkeit dich auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln und zu lernen. Das ist dein Abenteuerspielplatz wo du das Leben erkunden kannst. Du kannst hier sehr viel Weisheit erlangen. 

Gleichzeitig bist du mit deinen undefinierten Human Design Zentren, stĂ€rker beeinflussbar und konditionierbar durch andere Menschen. Du wirst aber nicht nur von anderen Menschen beeinflusst, sondern auch durch die stĂ€ndig wechselnden Planetenkonstellationen, die sogenannten Transite. Das bedeutet, dass die Planeten uns jeden Tag auf eine gewisse Art und Weise beeinflussen und das spĂŒrst du besonders in den weißen Zentren. 

Bedeutet offen und undefiniert dasselbe oder gibt es Unterschiede?

Ja, es gibt Unterschiede. Die Gemeinsamkeit von offenen und undefinierten Zentren ist, dass sie weiss sind. Das bedeutet, du hast hier keine KanĂ€le, die zwei Zentren miteinander verbinden. 

Der Unterschied ist: 

  • Undefiniertes Zentrum: hier hast du ein oder mehrere aktivierte Tore. Sie werden auch schlafende Tore genannt. Erst durch Transite oder andere Menschen werden sie “aufgeweckt”. Das passiert wenn das Zentrum durch einen Kanal fĂŒr eine gewisse Zeit definiert wird.
  • Offenes  Zentrum: hier ist kein einziges Tor in deinem Zentrum aktiviert. Hier bist du besonders stark beeinflussbar und somit auch konditionierbar. Hier hast du keinen verlĂ€sslichen Halt und weißt unter UmstĂ€nden nicht wie du damit umgehen sollst. Hier ist aber auch das Potential vorhanden, eine große Bandbreite an Erfahrungen zu machen. Hier kannst du sehr viel Weisheit erlangen. 

Kommen wir jetzt zu der spannenden Frage
.

Definierte oder offene / undefinierte  Zentren – Was ist besser?

In meinen Human Design Readings werde ich immer wieder gefragt, ob es eher positiv oder negativ ist, wenn man viele offene / undefinierte Zentren in seinem Chart hat. Vor allem Menschen, die mehrere weiße Zentren haben, stellen sich diese Frage, wenn sie erstmals mit Human Design in Kontakt kommen. 

Mein Fazit nach sehr vielen Human Design Readings: Es gibt sowohl Menschen die im Human Design alle Zentren definiert haben und das als herausfordernd erleben und genauso gibt es auch Menschen, die im Human Design alle Zentren undefiniert haben und das ebenfalls als sehr herausfordernd erleben. Das Human Design System ist viel zu komplex, um hier nur dieses PuzzlestĂŒck isoliert zu bewerten. Was genau du als herausfordernd erlebst, hĂ€ngt davon ab, welcher Energietyp du bist und auch welche Zentren konkret bei dir undefiniert / offen oder definiert sind.

Damit du noch mehr Insiderwissen bekommst, teile ich mit dir
..

Meine persönliche Erfahrung mit den Human Design Zentren

Meine Erfahrung ist, dass es stark von der aktuellen Lebensphase und auch vom Grad der eigenen Bewusstheit abhĂ€ngt, wie der individuelle Umgang mit vielen weißen Zentren erlebt wird. Ich bin ein sehr offener Projektor mit insgesamt 7 weißen Zentren. Das ist sehr selten und hat mich in vielen Lebensphasen sehr herausgefordert. Das lag vor allem daran, weil ich damals nicht wusste, wie ich mich von Konditionierungen befreien und die große Vielfalt der weißen Zentren positiv fĂŒr mich nutzen kann.

Mein erstes Human Design Reading hat mir die Augen geöffnet und den Anstoß gegeben, vieles in meinem Leben nochmal zu ĂŒberdenken und auch loszulassen. Falls du dich selbst tiefer einlesen möchtest ist dieses Buch gut geeignet: Human Design – Entdecke die Person, die du wirklich bist.

Folgende Tipps haben mir sehr geholfen: 

  • Aufhören mich mit anderen zu vergleichen
  • Mir meine negativen GlaubenssĂ€tze bewusst machen
  • Immer wieder in meine eigene Energie kommen: regelmĂ€ĂŸig alleine in einem Zimmer schlafen 
  • Von Außen auf mich zu blicken und eine neue Perspektive einzunehmen 
  • Gut fĂŒr mich selbst sorgen – Selfcare 
  • RegelmĂ€ĂŸige Pausen einlegen ohne sakraler Energie in der NĂ€he 

In den Bereichen deiner offenen Zentren ĂŒbernimmst du ĂŒblicherweise unbewusst viel von anderen. Das sind die Bereiche, wo wir schon als Kind stĂ€rker konditioniert werden und dann beginnen die Schattenthemen dieser Zentren zu leben. Aus diesem Grund ist es vor allem hier wichtig, sich mit der Human Design Dekonditionierung zu beschĂ€ftigen. Nach meiner ersten eigenen Human Design Reading habe ich begonnen mit meinen negativen GlaubenssĂ€tzen zu arbeiten und diese StĂŒck fĂŒr StĂŒck aufzulösen. 

Vor allem die SĂ€tze “Ich muss mich beweisen” aus meinem undefinierten Herz/Ego Zentrum und “Ich muss mithalten und noch mehr tun” aus meinem undefinierten Sakralzentrum haben mich besonders stark herausgefordert und immer wieder an meine Grenzen gebracht. Heute bin ich viel bewusster und achtsamer mit mir und lasse mich nicht mehr von meinen Schattenanteilen triggern. Das grĂ¶ĂŸte Geschenk, das ich mir damit selbst gemacht habe, ist es heute ein viel authentischeres Leben zu fĂŒhren mit viel mehr Lebensenergie als vorher. Als Projektor habe ich gelernt, dass ich mehr Pausen und RĂŒckzug brauche als 70 % der Menschen. Und das ist genau richtig so. In meinem Artikel ĂŒber das Thema Human Design Projektor & Beruf erfĂ€hrst du mehr.

Human Design & Pausen

Willst du wissen, was in deinem Chart besonders ist? Möchtest du wissen, wo du am besten ansetzen kannst, um dein authentisches Leben zu leben?

Welche Human Design Motor Zentren gibt es? 

Es gibt 4 Motorzentren im Human Design: Herz/Egozentrum, Emotionalzentrum, Sakralzentrum, Wurzelzentrum. Diese liefern dir viel Energie und treiben dich an im Leben. Sie bringen dir die nötige Schubkraft und Antrieb. Jedes dieser Zentren macht das auf seine ganz individuelle und besondere Weise. 

Und jetzt kommt das Wichtigste
..

Alle 9 Human Design Zentren im Überblick 

In diesem Abschnitt erhĂ€ltst du einen guten Überblick ĂŒber die 9 Zentren im Human Design. Am besten siehst du dir parallel dazu dein eigenes Human Design Chart an und vergleichst. Wir starten ganz oben mit dem Kopfzentrum und enden dann ganz unten beim Wurzelzentrum. Hier findest du noch mehr Tipps um dein Human Design Chart lesen & interpretieren zu können.

Bevor du die einzelnen Abschnitte im Detail liest, sieh dir vorher immer an, ob dein jeweiliges Zentrum weiß oder bunt ist. Je nachdem welche kostenlose Software du benutzt hast, um dein Chart zu erstellen, können die Farben sich unterscheiden. Wenn ein Zentrum bei dir bunt ist, dann ist es definiert. Es macht somit keinen Unterschied im Human Design, ob deine Zentren Farben wie rot, gelb, blau, orange etc. haben. Hauptsache bunt – darauf kommt es an 🙂. Wenn findest du auch noch ein Alltagsbeispiel Human Design um etwas tiefer einzutauchen.

Jetzt geht es in die Tiefe: du bekommst zu allen 9 Human Design Zentren eine detaillierte ErklÀrung.

Tipp: Nimm dir dein Chart zu Hand und mach dir direkt Notizen. Was kommt dir bekannt vor und was triggert dich besonders? Schreib alles auf was dir dazu einfÀllt beim lesen. Lies auch kritisch welche Nicht-Selbst Gedanken dir bekannt vorkommen. Paradoxerweise jagen wir oft genau dem nach, was wir nicht sind, anstatt das zu leben, was uns wirklich entspricht. Spannend, oder?

Starten wir ganz oben im Chart mit dem
..

Kopf-Zentrum im Human Design

Ganz oben im Chart ist das Kopfzentrum. Das ist das Zentrum fĂŒr Inspiration, wo wir unsere Ideen empfangen: Es ist ein sogenanntes Druckzentrum. In diesem Fall handelt es sich dabei um den Druck, Dinge zu hinterfragen, den Sinn im Leben zu finden etc. Das fĂŒhlt sich so an, als ob ein Problem in deinem Kopf darauf drĂ€ngt, gelöst zu werden. Diesen Druck spĂŒrst du genau hier in diesem Zentrum. 

Unser Kopf kann soviel aber fĂŒr eine Sache ist er definitiv nicht geeignet: er sollte nicht unser Leben lenken und wichtige Entscheidungen treffen. DafĂŒr haben wir unsere innere AutoritĂ€t. Das kann jedoch sehr herausfordernd sein, weil wir alle genau in diesem Bereich stark konditioniert wurden und zu sehr auf unser Denken fixiert sind.

Anatomische Verbindung: diese Zentrum entspricht der ZirbeldrĂŒse. Das ist eine DrĂŒse, die im Gehirn sitzt und fĂŒr den Melatonin Spiegel zustĂ€ndig ist. Er ist fĂŒr unseren Schlaf- und Wachrhythmus zustĂ€ndig. 

Definiertes Kopfzentrum: Dein Kopf ist stĂ€ndig am arbeiten und denken. Du denkst ĂŒber alle möglichen Ideen, Gedanken und Optionen nach. Es fĂ€llt dir schwer, abzuschalten. Du bist immer auf der Suche nach neuen inspirierenden Ideen und Eingebungen. Du kannst andere Menschen mit deiner mental aktiven Art faszinieren. Hier sitzt auch das tiefe BedĂŒrfnis, alles verstehen und erklĂ€ren zu wollen.

Du hast plötzlich Ideen und Eingebungen, wo du selber nicht weißt wo sie genau herkommen. 

Im Schatten kann es sein, dass du viele  Ängste und Sorgen in deinem Kopf hast, die mit der Zeit zu Depressionen und vermehrt zu Selbstzweifel fĂŒhren können. Je mehr du dich von deinem wahren Selbst entfernst und zu einem starken “Kopfmenschen“ wirst, desto mehr Druck und Schwere spĂŒrst du in dir. 

Undefiniertes Kopfzentrum: du bist sehr offen fĂŒr jede Art von Inspirationen. Du magst inspirierende Orte und Umgebungen – du lĂ€sst dich gerne von anderen Menschen inspirieren. Du bist offen fĂŒr diverse Ideen, Meinungen und auch Ansichten von anderen. Du musst nicht zu allem eine Haltung und klare Meinung haben.

Es kann im Schatten dazu fĂŒhren, dass dir stĂ€ndig die Probleme, Sorgen und Gedanken von anderen Menschen im Kopf herumschwirren. Du kannst manchmal nicht unterscheiden, was deine eigenen Themen sind und was zu jemand anderem gehört. Du steckst manchmal fest in deinem Gedankenkarussell. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich muss mich doch festlegen”, “Es gibt nur eine richtige Art”

Verteilung in der Welt: bei  bei 30 % definiert  / 70 % der Menschen undefiniert

Jetzt geht es eine Stufe tiefer zum



Ajna / Verstand-Zentrum im Human Design

Der Verstand verarbeitet alle Informationen, die von oben von der Krone hereinkommen. Hier ist der Ort, wo wir denken,  ĂŒberlegen und auch analysieren. Hier entstehen unsere BegrĂŒndungen, mit denen wir argumentieren. Hier entwickeln wir Theorien und PlĂ€ne. Im Verstand gelingt es uns, Dinge von verschiedenen Standpunkten aus zu betrachten und verschiedene Komponenten dafĂŒr abzuwĂ€gen. 

Anatomische Verbindung: HirnanhangdrĂŒse im Gehirn. Es wird auch “drittes Auge” genannt. 

Definierter Verstand: dein Verstand verarbeitet stĂ€ndig eingehende Informationen und steht selten still. Du bist stĂ€ndig dabei, Informationen zu sichten, vergleichen und zu prĂŒfen. Du hast eine sehr bestĂ€ndige und gleichbleibende Art zu denken (z.B. logisch/visuell/bildhaft etc.). Du hast ein bewĂ€hrtes Muster, um Probleme anzugehen. Wenn du dich auf eine Sache konzentrierst, gelingt es dir, eine Lösung dafĂŒr zu finden. Es fĂ€llt dir schwer, nicht zu denken und deine Gedanken zu stoppen. Es ist gar nicht so leicht fĂŒr dich, Dinge einmal auf eine komplett andere Art und Weise wie sonst zu sehen. 

Undefinierter Verstand: du bist offen fĂŒr alle möglichen Ideen, VorschlĂ€ge und bist auch leicht ablenkbar. Du nimmst Informationen erstmal auf und sortierst sie dann erst bzw. entscheidest, was du behalten möchtest und was nicht. Du hast sehr feine Antennen dafĂŒr, was andere Menschen denken. Du  kannst hier sehr viel Weisheit entwickeln. Vorsicht, hier kannst du auch leichter konditioniert werden, wenn du dich mit den Gedanken von anderen Menschen identifizierst. 

Deine Art zu denken ist eher flexibel und anpassungsfĂ€hig. Das kann manchmal dazu fĂŒhren, dass du dich der Meinung von anderen anschließt wenn du keine eigene Haltung hast. Durch deine FlexibilitĂ€t fĂ€llt es dir leichter, in alle möglichen verschiedenen Richtungen zu denken. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich muss diese eine auf jeden Fall Idee umsetzen”, “Ich muss sicher wirken vor anderen”, Ich muss unbedingt wissen, was ich tun soll”, “Ich kann das nicht so gut im Vergleich zu den anderen”, “Ich bin so nicht richtig”

Verteilung in der Welt: bei 45 % der Menschen definiert / bei 55 % undefiniert 

Ein sehr wichtiges Zentrum kommt jetzt
..

Kehl-Zentrum im Human Design 

Unser Kehlzentrum ist das Zentrum, wo wir Ausdruck finden. Es ist der Ort, wo wir kommunizieren.

Hier entscheidet sich, wie wir handeln. Hier können wir Dinge und Handlungen manifestieren. 

Anatomische Verbindung: SchilddrĂŒse 

Definierte Kehle: deine Art zu kommunizieren ist bestĂ€ndig. Je nachdem, mit welchem anderen Zentrum deine Kehle verbunden ist, desto anders kann sich diese Energie konkret zeigen. Es gelingt dir durch deinen Ausdruck, dass auch tatsĂ€chlich etwas passiert. Du verfĂŒgst ĂŒber Durchsetzungsvermögen. Die Menschen hören dir zu. Deine Stimme hat etwas VerlĂ€ssliches und BestĂ€ndiges. Wichtig fĂŒr dich ist, dass du dafĂŒr das richtige Timing abwartest. Vertraue auf deine Strategie und AutoritĂ€t. 

Bei der Verbindung zwischen Verstand und Kehle gelingt es dir gut, deine Gedanken und deine Meinung zu Ă€ußern. 

Die Verbindung zwischen dem Emotionszentrum und Kehle zeigt, dass du deine Emotionen ausdrĂŒckst bzw. aussprichst. 

Die Verbindung zwischen Selbst und Kehle ist leiser und drĂŒckt aus, wer du bist. Hier geht es um deine IdentitĂ€t und deinen Weg.

Die Verbindung zwischen Milz und Kehle spricht ĂŒber das Körperwissen. Das ist deine Intuition im Jetzt. Das kann sich so anfĂŒhlen, dass du erst wĂ€hrend du gerade sprichst, hörst was du sagst. 

Undefinierte Kehle: du hast verschiedene Arten dich auszudrĂŒcken. Es kann sein dass du auf die selbe Frage unterschiedliche Antworten gibst je nachdem wer dir diese Frage stellt. Dein Umwelt bzw. die Menschen um dich herum spielen hier eine große Rolle. In einer Gruppe kann es sein, dass du etwas sagst und niemand hört dir richtig zu. Das fĂŒhrt zu Unsicherheit und kann dich pushen, noch mehr zu reden. Du versuchst Aufmerksamkeit zu bekommen und redest dadurch noch mehr. Manche Menschen tendieren eher dazu, nichts zu sagen und eher zu schweigen. Beide Extreme sind nicht ideal. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Niemand hört richtig zu was ich zu sagen habe”, “Ich bin unsichtbar fĂŒr die anderen”, “ich muss viel mehr beeindrucken um gehört zu werden”, “ich bin langweilig im Vergleich zu den anderen”

Verteilung in der Welt: bei 70% der Menschen definiert / bei 30 % undefiniert

Praxisbeispiel: Laura (Projektorin), undefinierte Kehle, 10 Jahre alt, Human Design 1/3 Profil

Die Mutter von Laura macht sich große Sorgen um ihre 10 jĂ€hrige Projektor Tochter. Sie bucht ein Human Design Reading, weil sie sich konkrete Tipps erhofft, wie sie ihre Tochter bestmöglich unterstĂŒtzen kann. Ihre Tochter kommt nach Spielenachmittagen oft sehr traurig und manchmal auch wĂŒtend nach Hause. Sie fĂŒhlt sich von den anderen Kindern nicht akzeptiert, gehört und manchmal sogar ignoriert. 

Wir sehen uns zusammen ihr Chart an. Als Human Design Projektor mit einer offenen Kehle kann es sein, dass sie sehr viel redet, um gehört zu werden und die anderen Kinder damit ĂŒberfordert. Wenn sie eingeladen wird etwas zu sagen oder zu teilen, sind ihre Freunde plötzlich viel aufmerksamer und hören genau zu, was Laura zu sagen hat. Hier ist eine vollkommen andere Dynamik am Werk. 

Wenn sie jedoch ungefragt beginnt zu erzĂ€hlen, wird schnell das Thema gewechselt und keiner hört richtig zu. Wir erarbeiten zusammen ein paar Tipps und Tricks fĂŒr den Alltag, die Laura bei den nĂ€chsten Treffen direkt ausprobiert. Sie versteht durch das Human Design Wissen viel besser wie sie funktioniert und auch wie sie auf andere Menschen wirkt. Das bringt viel Entspannung in ihr ganzes System. Sie hört auf, sich falsch zu fĂŒhlen und integriert alles gelernte in ihren Alltag.  

Kennst du das Problem, von anderen nicht gehört zu werden? Lass uns zusammen dein Human Design Chart lesen erkunden & ich unterstĂŒtze dich mit vielen Praxistipps.

G-Zentrum / Das Selbst im Human Design

Das G-Zentrum, auch das Selbst genannt, steht fĂŒr unsere Richtung im Leben und auch fĂŒr unsere Selbstliebe. Es ist wie unser inneres GPS Navigationssystem, das uns fĂŒhrt. Es zeigt uns die Richtung und ist wie unsere IdentitĂ€t. Man kann es auch Wegweiser durch unser Leben nennen. Im Englischen nennt man es “G Center Human Design”.

Anatomische Verbindung: die Leber. Hier wird unser Blut gereinigt. 

Definiertes G-Zentrum: Du hast eine gute und stabile IdentitĂ€t. GrundsĂ€tzlich weißt du, wer du bist und du weißt, wo es im Leben fĂŒr dich hingeht. SelbstverstĂ€ndlich kann das auch phasenweise schwanken in deinem Leben, aber tief in dir ist dein IdentitĂ€tsgefĂŒhl verankert. Dein innerer Kompass fĂŒhrt dich immer wieder verlĂ€sslich auf deinen eigenen Weg. Du geht los fĂŒr dich und fĂŒr deine Richtung im Leben. Wenn du deinen Weg erst gefunden hast, kann dich nichts ernsthaft aufhalten. Wenn du jedoch gegen deine eigene Natur lebst, fĂŒhrt das zu Frustration und Ärger in dir. 

Undefiniertes G-Zentrum: der Ort wo du gerade bist, bestimmt wer du bist und wie du dich fĂŒhlst. Du bist wandelbar und kannst verschiedene Rollen in deinem Leben spielen. Dein IdentitĂ€tsgefĂŒhl ist nicht fest in dir verankert, sondern verĂ€ndert sich je nachdem, welche Menschen um dich herum sind. Umso wichtiger ist es fĂŒr dich, dein Umfeld sehr genau zu prĂŒfen, ob es dir gut tut oder nicht. 

In der Gesellschaft von anderen Menschen bist du wie ein ChamĂ€leon. Du bist flexibel und erfĂ€hrst dich immer wieder neu. Du kannst andere Menschen spiegeln und ihnen helfen, zu erkennen, wo sie wirklich hinwollen. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich muss wissen wer ich genau bin”, “Ich brauche ein Vorbild”, “Ich muss mich fĂŒr eine konkrete Richtung entscheiden und dabei bleiben”

Verteilung in der Welt: bei 60 % der Menschen definiert / bei 40 % undefiniert

Kennst du schon das Àlteste Zentrum von allen

.

Milz-Zentrum im Human Design

Die Milz ist unser Ă€ltestes Zentrum. Hier sind unsere Überlebensinstinkte und unsere Intuition zu Hause. Deine Milz scannt deine Umgebung und Umfeld permanent auf Gefahren und warnt dich.

Hier geht es um dein Überleben. Du erhĂ€ltst sofort Warnhinweise, wenn etwas gefĂ€hrlich sein könnte. Auch unsere tiefsitzenden Ängste sind hier zu finden. 

Anatomische Verbindung: dein Immunsystem. Hier werden alle Viren und Fremdkörper von deinem Immunsystem beseitigt. 

Definiertes Milzzentrum: Du hast eine sehr starke Intuition, die dich gesund und am Leben hĂ€lt. Deine Milz kommuniziert sehr spontan, leise und nur einmal. Höre genau hin, was sie dir sagen will. Sieht das Essen komisch aus oder riecht es eigenartig? Das sind wertvolle Impulse, die dich schĂŒtzen. Wenn du dich an einem Ort bzw. in einer Umgebung nicht wohl fĂŒhlst, kann dich das krank machen. Wenn du einen guten Kontakt zu deinem Milz-Zentrum im Human Design hast, ist das wie ein eingebautes Gesundheitsnavi, auf das du vertrauen kannst. Menschen fĂŒhlen sich in deiner Umgebung wohl. Vor allem Menschen mit einer offenen Milz bleiben lĂ€nger in der Gegenwart, weil es sich so gut anfĂŒhlt. 

Undefiniertes Milzzentrum: du spĂŒrst die Ängste von anderen Menschen. Es kann passieren, dass du dich damit identifizierst und nicht bemerkst, dass es nicht deine eigenen Ängste sind. Du spĂŒrst die Befindlichkeiten von anderen Menschen. Deine Antennen sind dazu da um die AtmosphĂ€re um dich herum zu spiegeln. Du erkennst, was gerade bei dem anderen los ist. Durch seine Offenheit reagierst du stĂ€rker auf herkömmliche Medikamente. Wahrscheinlich reagierst du positiv auf alternative Heilmethoden und Homöopathie. Sei dir bewusst, dass du eventuell an Menschen festhĂ€ltst, die dir nicht gut tun. Das liegt daran, dass deine Milz sich in ihrer Gegenwart sicher fĂŒhlt. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich habe Angst davor zu versagen”, “Ich mache das jetzt lieber nicht weil ich mich unsicher fĂŒhle”, “Ich habe Angst diesen Menschen zu verlieren”

Verteilung in der Welt: bei 55 % der Menschen definiert / bei 45 % undefiniert

human-design-reise

Herzzentrum Human im Design / Herz-Ego Zentrum 

Hier sind deine Willenskraft und dein Ego beheimatet und auch dein Selbstwert. Das Herzzentrum ist eines der insgesamt 4 Motor Zentren im Human Design.

Dieses  Zentrum treibt dich an deine HerzenswĂŒnsche zu erfĂŒllen. Hier geht es auch um das Thema der Durchsetzungskraft und die Wahrung deiner eigenen Interessen.

Anatomische Verbindung: mit dem physischen Herzen, der Gallenblase und dem Magen. Die hĂ€ufigsten Krankheiten auf dieser Welt sind Herzkrankheiten. Wenn wir unsere WillensstĂ€rke fĂŒr die falschen Dinge einsetzen, können sich in einem oder mehreren dieser Organe Beschwerden zeigen. Ist eines dieser Tore bei dir aktiv und hast du da öfter Themen damit (Tor 21 – Herzmuskel, Tor 26 – ThymusdrĂŒse, Tor 51 – Gallenblase, Tor 40 – Magen)?

Definiertes Herzzentrum: im besten Fall kennst du deinen eigenen Wert. Du hast eine sehr starke Willenskraft und kannst damit Berge versetzen. Du hast ein sehr starkes Durchsetzungsvermögen. Es gelingt dir in kĂŒrzester Zeit etwas zu tun, wofĂŒr andere viele Stunden brauchen wĂŒrden. Dein SelbstwertgefĂŒhl ist stabil. DafĂŒr bewundern dich Menschen mit einem undefinierten Herzzentrum.  FĂŒr dich hat es einen sehr großen Wert dich voll und ganz mit deinem Herzen auf etwas einzulassen bzw. auch deinem Herzen zu folgen. Mit einem definierten Herzzentrum im Human Design, ist das der SchlĂŒssel zum Erfolg auch: gönne dir Ruhe und Erholung.

Es fĂ€llt dir sehr schwer bzw. es ist fast unmöglich fĂŒr dich, etwas durchzuziehen, was du nicht willst. 

Undefiniertes Herzzentrum: die grĂ¶ĂŸte Falle ist hier seinen Wert zu beweisen durch Leistung und harte Arbeit. Deine WillensstĂ€rke ist nicht kontinuierlich und bestĂ€ndig, sondern es kommt und geht. Du bist stĂ€ndig auf der Suche nach Anerkennung im Außen.  Du musst nichts und niemandem etwas beweisen. Du bist gut, genauso wie du bist. Lass dich auf keine Ego getriebenen KonkurrenzkĂ€mpfe ein. Mach dir bewusst, dass das alte Konditionierungen sind. Das schadet dir nur, wenn es dir nicht bewusst ist. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich halte das bestimmt wieder nicht durch”, “Ich kann nichts richtig durchziehen”, “Ich muss durchhalten egal wie ich mich fĂŒhle”, “Ich muss mehr leisten als andere um meinen Wert zu beweisen”

Verteilung in der Welt: bei 30 % der Menschen definiert / bei 70 % undefiniert

Praxisbeispiel: Martina (Manifestor, mit undefiniertem Herzzentrum)

Martina arbeitet fĂŒr eine Rechtsanwaltskanzlei und ist dort Sachbearbeiterin. Sie bucht ein Reading, weil sie sehr erschöpft ist und Angst davor hat, ihren Job zu verlieren. Sie arbeitet viel und lange und macht auch sehr viele Überstunden. 

In dem Reading sehen wir uns ihr Chart an (vor allem offene Zentren im Human Design) und gehen auf Ursachenforschung, was bei ihr los ist. Als Manifestor ist sie sehr schnell und kann sprinten, aber sie braucht auch regelmĂ€ĂŸige Pausen, um ihre Batterien wieder aufzuladen. Durch ihr undefiniertes Sakralzentrum in Kombination mit ihrem offenen Herz/Ego hat sie sich sehr ausgepowert und ist weit ĂŒber ihre Belastungsgrenze gegangen. 

Sie lebt stark den Schatten von ihrem Herz/Ego und denkt, sie muss durch Leistung und Performance ihren Wert beweisen. Dieser Gedanke fĂŒhrt dazu, dass sie morgens als erstes kommt und abends als letztes geht. Das ist mit ihrem undefinierten Sakralzentrum nur eine Frage der Zeit bis sie körperliche oder psychische Symptome bekommt. Auf Dauer kann diese hohe Belastung zu einem Burnout fĂŒhren. 

Wir erarbeiten zusammen Strategien, damit sie wieder zu einer besseren und gesunden Work-Life Balance kommt. 

Jetzt kommen wir zu einem sehr gefĂŒhlvollen Zentrum und zwar dem
..

Emotions-Zentrum im Human Design

Hier findest du die gesamte Bandbreite an Emotionen. Aus diesem Grund ist es auch das emotionalste von den insgesamt 9 Human Design System Zentren.

Es ist eines der insgesamt 4 Human Design Motor Zentren. Eine wichtige Lernaufgabe ist hier zu erkennen, welche emotionalen Erfahrungen dir gut tun und welche nicht. 

Anatomische Verbindung: zum Magen, Nieren, Lungen, BauchspeicheldrĂŒse und Nervensystem. Das erklĂ€rt auch gut warum sehr viele Menschen, wenn sie mit emotionalen Problemen zu kĂ€mpfen haben, mit körperlichen Symptomen zum Arzt gehen. 

Definiertes Emotionszentrum: du erlebst das ganze Spektrum an Emotionen. Du hast tiefe Emotionen, die wie in einer Welle von ganz oben nach ganz unten gehen können. Das kann sich fĂŒr dich in manchen Momenten wie das reinste Chaos anfĂŒhlen. Deine Umgebung wird von deinen Emotionen mitgerissen, wenn du dir darĂŒber nicht bewusst bist. Wichtig fĂŒr dich zu erkennen ist, dass keine Emotion von Dauern ist, egal wie schön und herausfordernd sie sich fĂŒr dich anfĂŒhlt. Lass dir Zeit bei wichtigen Entscheidungen. Wenn in deinem Chart das Emotionszentrum definiert ist, dann ist das automatisch auch deine innere AutoritĂ€t. 

Undefiniertes Emotionszentrum: deine Emotionen werden durch andere Menschen und Situationen ausgelöst. Durch deine Offenheit spĂŒrst du, wenn jemand traurig, wĂŒtend oder glĂŒcklich ist. Wenn du dir darĂŒber nicht bewusst bist, kann es passieren, dass du dich mit den fremden Emotionen vollkommen identifizierst und glaubst, es sind deine eigenen. Vielleicht fĂ€llt es dir schwer, deine eigenen Emotionen zuzulassen. Deine Antennen sind so fein, dass du leicht konditionierbar bist, wenn du nicht aufpasst. Lerne die Emotionen von anderen Menschen zu spiegeln, aber dich nicht komplett davon vereinnahmen zu lassen. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich sage lieber nicht damit es jetzt zu keinem Streit kommt”, “Ich habe Angst vor unangenehmen Konflikten”, “Ich halte keine direkte Konfrontation aus”

Verteilung in der Welt: bei 50 % der Menschen definiert / bei 50 % undefiniert 

Hast du dich schon mal gefragt, wo deine ganze Lebenskraft und Energie sitzt? Das ist im



Sakralzentrum im Human Design

Das Sakralzentrum ist eines der insgesamt 4 Motor Zentren im Human Design.

Hier steckt deine Lebenskraft, dein Durchhaltevermögen und deine Fruchtbarkeit.

Das Besondere ist, dass nur Generatoren und Manifestierende Generatoren ein definiertes Sakralzentrum haben können. Beide Human Design Typen können mit ihrer Lebenskraft Berge versetzen. Sie werden von vielen liebevoll auch als “Arbeitsbienen” bezeichnet. 

Definiertes Sakralzentrum: das bedeutet, dass dir deine Lebenskraft und Schaffenskraft kontinuierlich zur VerfĂŒgung steht. Du springst mit deinem Sakralzentrum im Human Design auf Impulse von außen an. Wenn dein Motor einmal angesprungen ist, gibt es fast kein zurĂŒck mehr. Du ziehst die Dinge durch, bis sie fertig sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, nicht vorschnell Ja zu sagen und dich fĂŒr die falschen Dinge zu verpflichten. 

Dein BauchgefĂŒhl ist die sogenannte sakrale Reaktion bzw. “sakral definition”. Wenn du etwas siehst, hörst oder liest im Außen, spĂŒrst du direkt eine Reaktion in deinem Bauch. Ein Ja kann aus als Ton oder Laut wie ein “Uhum” klingen. HIer spĂŒrst du Energie in dir aufsteigen. Manche spĂŒren auch ein körperliches Kribbeln oder WĂ€rme und ein GefĂŒhl von Weite. Die Augen glĂ€nzen und der Motor angesprungen und jetzt bereit loszulegen. 

Jetzt hast du den nötigen Schwung und die bereitgestellte Energie, die du brauchst, um dein Projekt zu starten und auch zu Ende zu bringen. Lass dich nicht verunsichern, wenn andere Menschen bei deinem Tempo nicht mithalten können und sei wertschĂ€tzend auch den nicht-sakralen Typen (Human Design Manifestor, Projektor, Reflektor) gegenĂŒber. Sie helfen dir mit ihren besonderen Gaben und Potentialen deine ganze Energie in die richtige Richtung zu lenken. 

Ein Nein klingt eher nach “Umum” und ist ein GefĂŒhl von Enge, Leere oder Druck. Wenn du jetzt dennoch Ja zu etwas sagst, ist das ein konditionierter Einfluss oder dein Nicht-Selbst. Auf jeden Fall ist es nicht deine wahre innere Antwort. 

Undefiniertes Sakralzentrum: du bist nicht dafĂŒr gemacht, ohne Pausen durchzuhalten und dich mit den sakralen Energietypen zu messen. Von Natur aus hast du keine durchgehende und bestĂ€ndige Lebens- und Schaffenskraft. Dein Durchhaltevermögen ist nicht dauernd aktiv. Das heißt auf keinen Fall, dass du faul oder arbeitsscheu bist. Ganz im Gegenteil, du kannst mit deinem undefinierten Sakralzentrum wahre Wunder vollbringen. Bei dir ist es jedoch eher schubweise, dass Energie freigesetzt wird. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich muss hier auch mitmachen”, “Ich will nichts verpassen”, “Das muss ich auch noch schaffen”, “Ich bin zu faul”, “Ich muss mich noch mehr anstrengen und durchbeißen”, “Ich lasse meine Pause lieber ausfallen”

Verteilung in der Welt: bei 70 % der Menschen definiert / bei 30 % undefiniert 

Praxisbeispiel: Tony (Generator) und Felicia (Projektor) sind ein Paar und buchen ein Human Design Reading, um Klarheit ĂŒber verschiedene Herausforderungen in ihrer Beziehung zu erhalten. 

Bei Tony sind alle Zentren definiert im Human Design. Er hat sehr viel Power und arbeitet manchmal 12 Stunden durch. Vor allem wenn er tut, was er liebt, ist er kaum zu bremsen. Seine Partnerin Felicia ist ein sehr offener Human Design Projektor mit 2 definierten und 7 undefinierten Zentren

Vor allem am Wochenende kommt es bei den beiden immer hĂ€ufiger zu Konflikten und vielen MissverstĂ€ndnissen. Tony hat viel Energie und möchte am Wochenende am liebsten den ganzen Tag mit seiner Partnerin die gemeinsame Wohnung renovieren und verschönern. Nach spĂ€testens einer Stunde legt sich Felicia aufs Sofa und ist erschöpft. Sie fĂŒhlt sich schlecht, weil sie das GefĂŒhl hat, nicht mithalten zu können mit Tony.

Tony hat sehr hohe Erwartungen an die Liebe und Partnerschaft und möchte am liebsten alles gemeinsam mit Felicia  machen. Er versteht ihr BedĂŒrfnis nach Ruhe und Pausen nicht und macht ihr VorwĂŒrfe. Beide können sich nur schwer in den Partner hineinversetzen. 

Mit seinem definierten Sakralzentrum hat er einen Dauerpower Motor, der viel lĂ€nger durchhĂ€lt als das offene Sakralzentrum von Felicia. Ich gebe den beiden Tipps fĂŒr den Alltag mit, wie jeder noch mehr in seine eigene Energie kommt und auch seine Strategie leben kann. 

Kommen wir jetzt zum letzten Zentrum….

Human Design im Wurzelzentrum

Ganz unten in deinem Chart befindet sich das Wurzelzentrum. Hier geht es um deinen Umgang mit Stress und es steuert auch dein Adrenalin. Es handelt sich auch hier um ein Druckzentrum (wie beim Kopfzentrum).

Das bedeutet, hier geht es um den Druck, den man in sich spĂŒrt, zu handeln. Im Human Design ist das Wurzelzentrum der Ort wo die Anschubenergie herkommt um loszulegen und Dinge in Bewegung zu bringen.

Anatomische Verbindung: steht mit den Nebennieren in Verbindung, wo das Stresshormon Adrenalin produziert wird. 

Definiertes Wurzelzentrum: es gelingt dir auch, mit großem Druck gut umzugehen. Manchmal geht der Druck auch direkt von dir aus. Auch mitten im Chaos gelingt es dir, die Ruhe zu bewahren und halbwegs gelassen zu werden.. Zeit- und Termindruck lassen dich manchmal erst so richtig warmlaufen. Die AusschĂŒttung von Adrenalin lĂ€sst dich aufblĂŒhen. Es gelingt dir besser als anderen Menschen in stressigen Situationen gelassen zu bleiben. Deshalb  wirst von anderen als Fels in der Brandung wahrgenommen.

Undefiniertes Wurzelzentrum: wenn du fĂŒr dich allein bist, bist du entspannt und gelassen. Du spĂŒrst Stress, wenn du in den Trubel von anderen Menschen oder Situationen mit hineingezogen wirst. Wenn eine definierte Wurzel mit Stress in deiner NĂ€he ist, kann es sein, dass deine feine Antennen diesen Stress spĂŒren oder sogar verstĂ€rken. Das fĂŒhlt sich dann fĂŒr dich so an, als ob es dein eigener Stress ist. Es gibt verschiedene Strategien, wie du mit Stress umgehst: entweder schiebst du alles bis auf die letzte Minute auf oder du versuchst immer alles sofort zu erledigen. Das machst du damit der Stress dann aufhört. Diese Rechnung geht nur leider nicht auf. 

Mögliche Nicht-Selbst Gedanken: “Ich darf keine Zeit mehr verlieren”, “Ich muss das noch ganz schnell jetzt erledigen dann hört der Stress auf”, “Ich schiebe das lieber noch etwas auf, wird schon werden”

Verteilung in der Welt: bei 60 % der Menschen definiert / bei 40 % undefiniert

Das war ein kleiner Überblick ĂŒber die Zentren im Human Design. Damit du möglichst viel fĂŒr dich mitnimmst, habe ich noch eine Übung fĂŒr dich vorbereitet. Sie wird dir helfen, damit du dich direkt mit deinen Zentren auseinandersetzen kannst. 

Übung: Welche Gedanken kommen dir bekannt vor? Notiere alle Nicht-Selbst-Gedanken, die dich triggern. Fallen dir noch weitere SĂ€tze ein, die du immer wieder denkst? Das ist der erste wichtige Schritt der Human Design Dekonditionierung. 

Möchtest du wissen, wie du damit beginnen kannst deine Nicht-Selbst Gedanken loszuwerden und authentischer zu werden? Buche hier dein kostenloses ErstgesprĂ€ch. 

Möchtest du mehr erfahren: Was ist Human Design eigentlich ganz genau ? Dann lies sehr gerne meinen Blog Artikel dazu.

HĂ€ufige gestellte Fragen zu den Zentren im Human Design 

Welche Zentren gibt es im Human Design?

Es gibt insgesamt 9 verschiedene Zentren im Human Design: Kopf-Zentrum, Ajna / Verstand-Zentrum, Kehl-Zentrum, G-Zentrum, Milz-Zentrum, Herzzentrum, Emotionalzentrum, Sakralzentrum.

Was bedeutet offenes Zentrum im Human Design?

Ein offenes Zentrum im Human Design bedeutet, dass das Zentrum weiß ist. Hier hast du besonders feine Antennen und nimmst sehr stark wahr. Du hast in den weißen Zentren keine dauerhafte Energie zur VerfĂŒgung. Du bist hier offen und hast sehr großes Lernpotential. Gleichzeitig bist du hier auch besonders stark konditionierbar. 

Wer steckt hinter Human Design?

Human Design wurde durch Alan Robert Krakower (Ra Uru Hu) begrĂŒndet. Das war im Jahr 1987. Mittlerweile wurde das Human Design Wissen in viele Sprachen ĂŒbersetzt. Im deutschsprachigen Raum wurde Human Design ab dem Jahr 2020 deutlich bekannter als vorher. 

Wie lange dauert eine Human Design Ausbildung?

Es gibt Human Design Ausbildungen, die 3 Monate dauern und auch welche, die mehrere Jahre dauern. Je nachdem wie tief du gehen möchtest und was du konkret damit anfangen möchtest, gibt es hier ein breites Spektrum. Vertraue auf deine AutoritĂ€t, welche Ausbildung fĂŒr dich die richtige ist. Wichtig ist es, dass du den zustĂ€ndigen Lehrer bei Bedarf vorher kennenlernen kannst, um dir eine eigene Meinung darĂŒber zu bilden. Nimm dir so viel Zeit wie du brauchst und frag im Vorfeld alles, was du fĂŒr deine Entscheidungsfindung benötigst. 

Was bringt mir Human Design?

Human Design ist ein Bauplan deiner Persönlichkeit fĂŒr dich und dein Leben. Dein energetischer Fingerprint ist so individuell und einzigartig wie du bist. Du erkennst deine StĂ€rken und Potentiale, aber auch deine Herausforderungen und Konditionierungen. Du erkennst, wo du eine sehr starke Wirkung auf andere Menschen hast und im Gegenzug, wo du stark von anderen Menschen beeinflusst wird. Mein Tipp ist bilde dir deine eigene Meinung mit einem Human Design Buch oder einem Human Design Reading.

Wieviele Tore gibt es im Human Design?

Im Human Design gibt es insgesamt 64 verschiedene Tore, die auf die 9 Zentren aufgeteilt sind. Kennst du schon meine Artikel ĂŒber das Tor 55 im Human Design oder das Tor 36 im Human Design?

Ich freue mich sehr, wenn dir dieser Blog Artikel viele interessante Erkenntnisse ĂŒber die 9 Human Design Zentren geschenkt hat. Ich hoffe sehr dass du jetzt tiefere Einblicke ĂŒber dich und das Human Design System & die Zentren gewinnen konntest. Als Dankeschön habe ich noch etwas fĂŒr dich. Ich habe ein E-Book fĂŒr 0 Euro fĂŒr dich vorbereitet. Hier findest du alle wichtigen Informationen ĂŒber die spannende Human Design Welt & die ersten 5 Schritte auf deiner Human Design Reise.

Dein E-Book fĂŒr 0 Euro, inklusiver Praxistipps​

Die ersten 5 Schritte auf deiner Human Design Reise​

Freebie

Ja, ich möchte das E-Book fĂŒr 0 Euro

Möchtest du jetzt noch tiefer gehen und mehr ĂŒber dich und dein ganz individuelles Human Design Chart lesen und erfahren? Ich freue mich schon darauf dich kennenzulernen 🙂

Alles Liebe Deine  Julia  – Human Design Projektor

Dies ist ein Blog Artikel von Human Design Kosmos

Autor

  • Julia

    Human Design Expertin | Dipl. Psychologin | Zertifizierter systemischer Coach | Human Design Projektor

    Julia Wilder ist Human Design Expertin. Sie hat Psychologie an der UniversitĂ€t Wien studiert und ist zertifizierter Systemischer Coach. Sie arbeitet seit ĂŒber 12 Jahren als Coach und hilft Menschen dabei, ihr Leben positiv zu verĂ€ndern. Auf humandesignkosmos.de schreibt sie ĂŒber Human Design und hilft Menschen dabei, ihr wahres Ich und volles Potential zu entdecken.

    https://humandesignkosmos.de/ubermich/
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner